Förderantrag

Wir freuen uns, dass du im KESCHER Verbund aktiv sein willst! Wenn du sie nicht schon kennst, lies dir bitte die unten stehenden Förderkriterien durch, bevor du den Antrag stellst. Der Zentralrat der Juden vergibt für KESCHER Projekte eine unkomplizierte und unbürokratische Mikroförderung.

Der Antrag kann nur online gestellt werden. Wir wollen euch die Antragstellung so einfach wie möglich machen, daher haben wir ein Onlineformular entwickelt, das euch sicher durch den Antrag führt. Wenn du dir bei etwas nicht sicher bist, melde dich, wir helfen dir gerne. Einen falschen Antrag gibt es nicht.


Förderkriterien


  1. Drei Tage nach der Veranstaltung müssen mindestens drei aussagekräftige Fotos mit einem 100 Wörter Text eingereicht werden. (Bei Veranstaltungen an einem jüdischen Feiertag mit Arbeitsverbot sollen Bilder von der Vorbereitung gemacht werden.) Die Fotos und der Text sind an kescher@zentralratderjuden.de zu schicken.
  2. Falls es Flyer oder Werbung für das Projekt gibt, müssen diese vorher zur Kenntnis an uns geschickt werden.
  3. 14 Tage nach der Veranstaltung muss eine Abrechnung mit den tatsächlichen Summen vorgelegt werden. Aus dieser Abrechnung müssen alle Einnahmen und Ausgaben hervorgehen und belegt werden. Die Belege sind im Original einzureichen.
  4. Der Name und das Logo von KESCHER müssen auf allen Werbeerzeugnissen für das Projekt gut sichtbar platziert sein. Ebenso muss bei Werbung auf facebook, Website oder ähnlichem darauf hingewiesen werden, dass dies eine Veranstaltung im KESCHER Netzwerk ist.
  5. Mögliche Überschüsse, die das Projekt erwirtschaftet, werden mit der Förderung verrechnet.
  6. Der Zentralrat der Juden kann Vertreter entsenden, um das Projekt zu besuchen.



Antragsformular

* Mit einem Stern gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder